Jetzt Spenden

Ich helfe mit meiner Spende!

Ja, ich möchte AMPO International e.V. unterstützen.
Hilfe für Kinder in Burkina Faso.

Spendenkonto: AMPO International e.V. | GLS Gemeinschaftsbank
IBAN: DE 80 4306 0967 1038 3287 00 | SWIFT/BIC: GENODEM1GLS

Aktuelles

10 Jahre AMPO Danmark

Es is ein strahlender Sommertag in einem gediegenen Garten einer kleinen Villa in einem Vorort der Stadt Aarhus in Dänemark. Ein Zelt für Schatten, Kuchen, Getränke, und lauter fröhliche Gesichter erwarten mich. Der Verein  AMPO Danmark wird heute 10 Jahre alt!
Hier bin ich oft und halte viele Vorträge. Meine dänischen Freunde betreiben diesen Verein auf ihre ganz eigene Art: Jeder kennt sich, viele sind Nachbarn. Besonders Freundschaft und Zuwendung spielen eine grundlegende Rolle. Ich fühle mich sofort aufgehoben -fast wie in Afrika. Schon seit gestern wohne ich, wie immer, bei Torben Würtz und seiner Frau Jette. Sie war die Verantwortliche für akkreditierte Adoptionen aus Burkina Faso nach Dänemark. Deshalb haben sich 1997 unsere Wege gekreuzt. Gemeinsam konnten wir auf Regierungsebene viel verändern, zu Gunsten von kleinen Kindern, die oft in eine höchst zweifelhafte Zukunft ins Ausland verkauft wurden. Heute strickt sie! Ganz tolle Wischlappen, die ich sehr empfehlen kann. Falls Interesse besteht, findet ihr diese auch bei AMPO in Deutschland. Mit ihrer Strickgruppe hat sie, vor allem in den Coronazeiten, so viele fabriziert, dass es für den Ankauf des nunmehr 15. Rollstuhls in AMPO in Ouagadougou reicht. Das ist großartig!

Ihr Mann Torben ist heute verlässlicher Vorsitzender des Vereins AMPO Danmark. Torben kenne ich immer freundlich und er scheut keine Arbeit. Dankeschön Torben und allen anderen im Vorstand für die Arbeit.

Auch ein Vertreter der Lions Clubs war bei den Feierlichkeiten anwesend. Lions Clubs sind langjährige Unterstützer von AMPO Danmark. Einmal kauften wir von den Spendengeldern einen großen Bullen für unsere Farm. Als Dank nannten wir ihn Mr. Lions. Eine große Ehre war der Besuch der burkinischen Botschafterin, die extra für unser Fest aus Kopenhagen angereist war. Sie überbrachte Gruß und Dank der burkinischen Regierung, die AMPO immer wohlgesonnen war und ist. Herzlichen Dank, Ihre Exzellenz!

So ging ein schönes Fest zu Ende - Dankeschön an alle dänischen treuen Freunde.

Monatsgeschichten aus AMPO

Zwei Jahre nach Geburt ihres ersten Jungen, brachte Fatoumata vor drei Wochen Zwillinge zur Welt.  Der Ehemann von Fatoumata hatte seine Arbeit aufgrund der Covid-19-Krankheit verloren und sie selbst ist Hausfrau, was in unserem Land mit Arbeitslosigkeit gleichbedeutend ist. Das Paar sah sich dann mit einer doppelten Schwierigkeit konfrontiert, denn Fatoumata litt nach der Geburt der Zwillinge an einer unbehandelten Anämie, und durch den Verlust des Arbeitsplatzes war ihr Mann nicht in der Lage die Pflege und Behandlungen zu bezahlen.

Dankeschön nach Dänemark!

Unser Partnerverein in Dänemark AMPO-Danmark hat sich eine wunderbare Spendenaktion ausgedacht:

Mehrere Damen stricken aus Ökobaumwolle Wischlappen und verkaufen Sie zugunsten des Behindertenprojektes Panga la Wende.

Monatsgeschichten aus AMPO

In diesem Monat Mai erzählen wir euch, wie die Bewohnerinnen des Mädchenwaisenhauses ihre Zeit während der Quarantäne verbracht haben.
Schwer war die Zeit der Quarantäne für viele Menschen und besonders für die Kinder. Aus diesem Grund hat das Erziehungsteam vom Mädchenwaisenhaus ein spezielles CORONA-Programm eingerichtet.

AMPO Rundbrief Frühjahr 2020

Liebe Freundinnen und Freunde unserer Waisenkinder,

so oder ähnlich beginnt seit Jahrzehnten mein jährlich viermaliger Rundbrief an Sie, unsere Freundinnen und Freunde, Spenderinnen und Spender und Geberinnen und Geber.
Dabei wird es auch bleiben!
Sie sind uns treu und ich Ihnen auch! Da ich jedoch nicht mehr so oft wie vorher in Burkina Faso bleiben kann, werden nun auch mal die jetzt verantwortlichen Direktorinnen und Direktoren zu Wort kommen. Sie machen allesamt eine wunderbare Arbeit mit den Kindern und Frauen. Ich hoffe, Ihnen und Ihren Lieben geht es gut,

Monatsgeschichten aus AMPO

„Hier ist SAMAKE Achata und ich lebe im Mädchenwaisenhaus. Ich möchte diesen Monat über traditionelle Heilmittel, die der Mogho Naaba im Kampf gegen Covid-19 seit dem 09. März vorschlägt, sprechen:

4.000 Schutzmasken für AMPO

Am 04.05.2020 erreichte AMPO in Ouagadougou, durch die dortige deutsche Botschaft, die Nachricht, dass die Krankenstation eine Spende in Form von 4.000 Schutzmasken erhalten würde.

Gestiftet wurden diese Masken durch die SODJI Holding GmbH, die im Jahr 2001 in Berlin gegründet wurde.

AMPO und Corona

Wie zu erwarten war, tauchte das COVID-19 auch in Burkina Faso auf. Am 9. März wurden die ersten Fälle festgestellt, und die Gesundheitsbehörden meldeten die Epidemie.

AMPO Lokschuppen

Am 06.03.2020 waren wir zu Gast beim Rotary Club Jever-Jeverland. Lesen Sie hier den Bericht des Journalisten Thomas Wolff:
AMPO Lokschuppen



Bildunterschrift: Katrin Rohde und Ute Krüger (vorne v.l.) waren nach Jever gekommen, um auf Einladung des RC Jever-Jeverland über die Arbeit von AMPO zu berichten. Theda Janssen- Nickel und RC-Präsidentin Dr. Regina Fladung begrüssten sie. Musikalisch gestaltete der Chor „Taktwechsel“ unter Leitung von Harm-Dierk Wellhausen (r.) den Abend. Bild: Thomas Wolff

AMPO zu Gast bei TAMIGA in Bad Zwischenahn

Am 05.03.2020 wurden Katrin Rohde und Ute Krüger von der TAMIGA AG in Bad Zwischenahn eingeladen. Das Gymnasium unterstützt seit vielen Jahren AMPO z.B. mit Sponsorenläufen. Das eigene Projekt in TAMIGA, was nordöstlich von der Hauptstadt von Ouagadougou liegt, kann wegen der derzeitigen Terrorgefahr nicht besucht werden.

Der Kaiser der Mossi gratuliert

Das gesamte Direktor*innen-Team und Katrin Rohde erhielten erneut eine Audienz bei Kaiser der Mossi. Auch der Kaiser wollte AMPO unbedingt zum 25-jährigen bestehen gratulieren und lud in seinen „Palast“ ein.

Für das Team von AMPO, aber natürlich auch für Katrin Rohde, war dieses eine sehr große Ehre.

Katrin Rohde berichtet

Wir baten den Kaiser der Mossi, den Mogho Naaba, um Segen und Unterstützung für unser großes Jubiläumsfest bei AMPO, das in der Woche vom 3. Februar bis zum 8. Februar täglich in Ouagadougou statt findet, mit vielen Ereignissen, Fahradrennen, Diskussionen, Märkten und einem Galadiner, begleitet von Presse und Fernsehen. Eine solche Audienz ist immer etwas