Jetzt Spenden

Ich helfe mit meiner Spende!

Ja, ich möchte AMPO International e.V. unterstützen.
Hilfe für Kinder in Burkina Faso.

Spendenkonto: AMPO International e.V. | GLS Gemeinschaftsbank
IBAN: DE 80 4306 0967 1038 3287 00 | SWIFT/BIC: GENODEM1GLS

Aktuelles

Volleyball bei AMPO

Inzwischen ist mit Lilli Beck aus der Schweiz die dritte Praktikantin in diesem Jahr bei uns eingetroffen. Mit viel Freude, Elan und Eifer wirbelt sie nun täglich im Jungenwaisenhaus herum. Neben Übersetzungstätigkeiten und anderen Hilfen für uns im Büro ist sie vor allem für die Jungen und ihr Ferienprogramm mitverantwortlich. Dazu hatte sie in der

Praktikanten bei AMPO

Hallo zusammen! Wie einige von Ihnen wissen, haben wir jedes Jahr bei AMPO einige Praktikant/innen aus Europa, die direkt zu uns in unsere Projekte in Ouagadougou kommen. Dies geschieht aus drei Gründen: Erstens ist es unser Anliegen, dass die Praktikanten eine schöne, erlebnis- und lehrreiche Zeit haben und eine persönliche Horizonterweiterung bekommen. Zweitens erhoffen wir

Kinder laufen für Afrika

Quelle: Hessische/Niedersächsische Allgemeine (HNA), 20.07.2009 Balhorner suchten Sponsoren – Aktion brachte 2460 Euro

„Mama Tenga“ Katrin Rohde

Quelle: Hempels, Juli 2009 Warum sie Menschen in Burkina Faso hilft

AMPO-Freundeskreis Siebengebirge berichtet

Beim Einweihungsfest des Neubaus der Grundschule Stieldorf präsentierte sich der AMPO-Freundeskreis Siebengebirge mit einem umfangreichen Angebot. Der AMPO-Stand unter dem Pausendach war trotz schlechten Wetters sehr gut besucht. Viele Besucher informierten sich und kauften die im Waisenhaus hergestellten Schmuckstücke. Die angebotenen Waffeln und Frucht-Cocktails waren ebenfalls begehrt, so dass die Freundeskreis-Mitarbeiterinnen trotz kalter Füße sehr

Das Mittwochs-Überraschungsdinner

Es gibt wohl niemanden, der AMPO besucht hat und nachher nicht von unserem AMPO-Lehr-Restaurant geschwärmt hätte. Seit vielen Jahren lehrt hier unser Chefkoch einigen unserer Mädels, wie man kocht, serviert, sauber macht, Abrechnungen erstellt usw. Bisher hat so ziemlich jede von ihnen nach dem Ende der Ausbildung eine gute Anstellung gefunden. In der Residenz der

Tag der offenen Tür bei AMPO-Annexe

Am 4. April fand auf dem Gelände von AMPO-Annexe, dem Waisenhaus für Mädchen, ein Tag der offenen Tür statt. Die zahlreichen Besucher konnten sich an mehr als 15 Ständen über die Arbeit von AMPO informieren, Produkte aus den verschiedenen Lernwerkstätten kaufen, begutachten und sich vergnügen. Während der etwa 5-stündigen Veranstaltung, die auch der deutsche Botschafter

AMPO-Rundbrief März 2009: Liebe Freunde der AMPO-Kinder, seien Sie gegrüßt aus Ouagadougou!

Hier in der Sahelzone ist es schon jetzt, viel zu früh im Jahr, heiß und staubig. Heiß – so mittags herum bei 42° im Schatten, staubig – beim täglichen Duschen wundert man sich doch immer wieder über das erzeugte knallrote Wasser! Die Kinder gehen (nein, sie gehen nicht – die Kleinen zumindest hüpfen und singen

„Wir sind stark“ Theaterprojekt mit jungen Frauen der AMPO-Frauenhäuser Mia und Alma

Im Januar 2009 erarbeiteten Christoph Schumacher, Andreas Großhennrich, Carlo Krups und Susanne Berger vom Theater Bitze mit den jungen Frauen der Häuser MIA und ALMA ein Theaterprojekt. Die 12 jungen, aus ihren Familien verstoßenen Frauen führten das fertige Theaterstück dreimal vor einem großen Publikum auf. Die aus Deutschland mitgebrachten Kostüme, Requisiten, Bühnenbildelemente und das vorbereitete

10 Jahre Frauenberatungszentrum PPF

Am 03.03.2009 war es soweit: Das Frauenberatungszentrum PPF feierte seinen 10. Geburtstag! Manchem AMPO-Freund ist das Frauenberatungszentrum neben unseren anderen EInrichtungen vielleicht nur am Rande bekannt, dabei hat sich PPF im Laufe der Jahre in der Bevölkerung einen mehr als guten Ruf gemacht. Dies war auch auf der Geburtstagfeier zu sehen. Neben den Ehrengästen strömten

Timos Rundbrief: Jeden Monat wollte ich Euch schreiben

Von Timo Nadolny 08.02.2009 Jeden Monat wollte ich Euch schreiben… Ich dachte, das sei kein Problem, schließlich habe ich in meiner Zivizeit fast wöchentlich Bericht geliefert. Wie es sich zeigt, wird es diesmal schwieriger. Das liegt unter anderem sicher daran, dass mir viele Dinge, die mich in meiner Zivizeit fasziniert, verwundert, geärgert, bewegt oder erfreut

Timos Rundbrief: Besondere Ereignisse erfordern besondere Maßnahmen

Von Timo Nadolny 17.02.2009 Besondere Ereignisse erfordern besondere Maßnahmen: Dieses Mal werde daher nicht ich viele Worte schreiben, sondern meine Chefin Katrin Rohde sprechen lassen – denn der Container aus Harpertshausen ist eingetroffen! Viel Spaß beim Lesen… Liebe Afrika-Freunde von Timo in Harpertshausen und Umgebung! Mit großer Freude und viel Spaß –was mit Sicherheit auf