Jetzt Spenden

Ich helfe mit meiner Spende!

Ja, ich möchte AMPO International e.V. unterstützen.
Hilfe für Kinder in Burkina Faso.

Spendenkonto: AMPO International e.V. | GLS Gemeinschaftsbank
IBAN: DE 80 4306 0967 1038 3287 00 | SWIFT/BIC: GENODEM1GLS

Aktuelles

Neues vom AMPO Zivi: Tondtenga, Seifenherstellung

Liebe AMPO-Freunde und -Unterstützer, liebe Freunde und Verwandte, nun schreibe ich schon meinen dritten Rundbrief und bin über zwei Monate hier! In dieser Zeit ist verdammt viel passiert und ich habe sehr viel neues erlebt. Trotzdem kommt es mir vor, als könnte ich nach Hause fahren (will ich aber überhaupt nicht!) und es wäre wie

Grußwort von Ministerpräsident Carstensen zur Eröffnung von Tondtenga

„Wer die Ärmsten dieser Welt gesehen hat, fühlt sich reich genug zu helfen.“ Diesen Satz des Friedensnobelpreisträgers Albert Schweitzer haben sich die Vereine A.M.P.O. und Sahel zu Herzen genommen. Denn Burkina Faso gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Und Projekte wie die Lehrfarm Tondtenga helfen denen, die allen voran unter der Armut leiden –

Buschratten ohne Chemie! Eröffnung der Landwirtschaftsschule Tondtenga

1000 (eintausend) geladene Gäste fuhren für dieses Ereignis 25 km weit in den afrikanischen Busch: Katrin Rohde eröffnete mit einem großen Fest die Landwirtschaftsschule Tondtenga (Unsere Erde) in der Nähe der Hauptstadt Ouagadougou in Burkina Faso. Es kamen: Minister, Botschafter, Delegationen aus Europa, Entwicklungshelfer, Nachbarn – und natürlich ihre eigenen (zur Zeit) 380 AMPO-Kinder, fast

burkina.at, die Website der österreichischen Projekte in Burkina Faso

„Diese Website soll eine Plattform für alle sein, die sich in Burkina Faso engagieren und zum Ort von Informationsaustausch werden. Wenn Du also von einem Verein bist, der – egal wie klein – in BF Projekte machst, trage Deinen Verein ein, editiere die Artikel, melde Dich im Gästebuch. Denn diese Website ist ein ‚Wiki‘ und

Der AMPO Kalender für 2006

Der AMPO Kalender für 2006 dreht sich ganz um das große 10 jährige Jubiläum, welches AMPO in 2006 feiern wird. Wir zeigen Bilder von gestern und heute, stellen Kinder und Projekte in 1996 und in 2006 gegenüber. Es wird deutlich, Katrin Rohde, AMPO und der deutsche Partner Sahel e.V. haben sehr viel erreicht in diesen

Tondtenga, Absolventen…

Liebe Freunde der vielen AMPO – Kinder in Ouagadougou! Ja, 290 Kinder und Jugendliche sind es mittlerweile, die mit uns leben, essen, arbeiten oder zur Schule gehen – 290 Mal die Zukunft Westafrikas! Wir teilen ihre kleinen und großen Sorgen, behandeln ihre Krankheiten, stellen Nachhilfelehrer ein, suchen Ausbildungsplätze und später Wohnungen für sie. Ihre Hilfe,

AMPO Junge macht Hip Hop CD

Boureima war einer der ersten AMPO Jungen. Heute arbeitet er als allseits geschätzter und beliebter Erzieher im Jungenwaisenhaus. Nun hat er mit seiner Band „Das Tars“ eine eigene CD produziert. Ein Hip Hop Album natürlich, schließlich haben Boureima und seine Freunde einiges zu sagen, zum Leben auf der Straße, als Waisenkind, aber auch zu AMPO

Die Dressurreiterin Bettina Eistel ist neues Mitglied des Sahel e.V.

Zur Person: Diplom – Psychologin (Diplomarbeit über pädagogisches und psychologisches Heimkinderreiten), Dressurreiterin, Silbermedaillengewinnerin der Paralympics und Deutsche Meisterin 2005. Bettina Eistel hat keine Arme, sie führt die Zügel mit den Zehen und dem Mund. Bettina Eistel und Katrin Rohde haben sich kennen gelernt, zwei starke Frauen. Bettina Eistel will sich für AMPO / Sahel e.V.

Katrin Rohde ist eine der „1000 Frauen für den Friedensnobelpreis“

Unter dem Patronat der schweizerischen Unesco Kommission läuft das Projekt „1000 Frauen für den Friedensnobelpreis 2005“. Ein Kollektiv von 1000 Frauen aus aller Welt soll den Friedensnobelpreis erhalten. Katrin Rohde ist eine dieser weltweit ausgesuchten Frauen. Auch wenn der Friedensnobelpreis nicht an die Friedensfrauen geht, weil laut der Statuten des Nobelpreiskomitees der Friedensnobelpreis nur an

Stiftungsgründung, Mitgliederversammlung

Liebe Freunde der Waisenkinder, liebe Geber, Spender und Menschen! Hier kommt nun einmal ein Rundbrief mit einer persönlichen Bitte aus Ouagadougou. Lange Zeit schon sind die meisten von Ihnen treue Spender und unverbrüchliche Freunde des Sahel e.V. und damit unserer vielen (mittlerweile 170!) Kinder von AMPO hier in Burkina Faso. Ob mit Sachspenden oder Geldgaben,

Geld-Transport

(von Julian) „Julian!“ ertönt ein Ruf aus dem Büro von Katrin. Als ich meinen Kopf zur Tür rein strecke meint sie, über einen Haufen Spenden von einer kanadischen Reisegruppe gebeugt: „Wir fahren Geld holen. Du bist heute mein Bodygard!“ Aha! – Vor mir sehe ich coole Kerle in schwarzen Anzügen mit Knopf im Ohr und

Tonholen mit MIA-Mädchen

(von Julian) Die Sonne brennt. Wenn ich auf den Boden schaue, sehe ich keinen Schatten, außer dem vom eigenen Kopf. Es ist high noon im Outback von Burkina! Umringt von sechs MIA-Mädels sitze ich auf der Ladefläche des weißen AMPO-Pickups. Abdoulaye, der durch das offene Fenster von Mama-Ton, einer Frau, die in der Gegend wohnt,